buecher sagen willkommen 520

Lern- und Leseecken im Schulbezirk Gießen

Am 12. Mai startete "Bücher sagen Willkommen an Schulen" auch im Schulbezirk Gießen. Mit einer kleinen Eröffnung an der Wirtschaftsschule am Oswaldsgarten, zu der auch die Schulleiter/-innen der anderen Schulen kamen, wurden die insgesamt zehn Lern- und Leseecken eingeweiht.

"Bücher sagen Willkommen an Schulen" versorgt hessische Schulen, die in Integrationsklassen Kinder mit Fluchthintergrund beschulen, mit Lern- und Lesematerialien. So können in den Unterrichtsräumen oder in den Schulbibliotheken Lern- und Leseecken eingerichtet werden. Die ca. 100 Materialien zum Deutschlernen, zweisprachige Bücher, Romane in einfacher Sprache und Lernspiele unterstützen die Lehrkräfte im Unterricht mit den Flüchtlingskindern und bieten den Kindern einen einfachen Zugang zu weiterführender Lektüre.

"Bücher öffnen neue Welten und sind so für die Integration ein immens wichtiger Mosaikstein", sagte Frau Dr. Müller-Eising, geschäftsführender Vorstand der Landesstiftung Miteinander in Hesen, die gemeinsam mit ihrem kaufmännischer Leiter Sascha Sauter, Frau Hetz, Stiftungsmanagerin im Hessischen Kultusministerium, Annette Sander vom Staatliches Schulamt für den Landkreis Gießen und den Vogelsbergkreis und der Direktorin der LitCam, Karin Plötz, zur Eröffnung an die Wirtschaftsschule am Oswaldsgarten gekommen war.

Eine besondere Freude war es, dass auch Schulleiter/-innen und Vertreter/-innen der Dietrich-Bonhoeffer-Schule Lich, der Eichberggrundschule Lauterbach, der Brüder-Grimm-Schule Gießen, der Willy-Brandt-Schule Gießen, der Clemens-Brentano-Europaschule Lollar und der Alexander-von-Humboldt-Schule Lauterbach dabei sein konnten.

Jan Binkhoff, stellvertretender Schulleiter der Wirtschaftsschule am Oswaldgarten, freute sich über die Initiative: "Dank 'Bücher sagen Willkommen an Schulen' konnten wir diesen Durchgangsraum zu einem Begegnungsraum umfunktionieren. Hier können sich nun unsere Schülerinnen und Schüler mit und ohne Fluchthintergrund mit Lektüre eindecken oder zusätzliche Lehrmaterialien ausleihen."

Dass diese Idee tatsächlich auch angenommen wird, war nach dem Pausengong nicht zu übersehen. Viele Schüler/-innen nahmen neugierig die ersten Bücher in die Hand und erkundigten sich auch gleich, wie das Ausleihprozedere sei.

Artikel Gießener Anzeiger  I  Pressemitteilung

 

Boev_180.jpgDFL-Stiftung_logo_RGB_pos_100.jpgFBM_Logo_Rot_sRGB_180.jpgLogo_omnia_concepts_neu_120.jpglogo-network-w160px.jpgstorz-logo-small.jpgunesco-logo-small.jpg

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Jetzt unseren Newsletter abonnieren!

Adresse

LitCam gemeinnützige GmbH
Braubachstraße 16
60311 Frankfurt am Main
Deutschland

Tel.: +49 (0) 69 2102-140
Fax: +49 (0) 69 2102-46140
E-Mail: litcam@book-fair.com