„Fußball trifft Kultur"

Bereits seit 2007 gibt es „Fußball trifft Kultur" (FTK). Gestartet mit nur einen Gruppe wächst die FTK-Familie stetig weiter und erfreut sich wachsender Beliebtheit und Bekanntheit. Namhafte Clubs wie etwa Hertha BSC Berlin, Eintracht Frankfurt oder der FC Schalke 04 beteiligen sich daran, das Projekt so erfolgreich durchzuführen. Seit 2012 ist die Bundesliga-Stiftung neben zahlreichen regionalen Unterstützern der bundesweite Partner von „Fußball trifft Kultur".

FTK ohneStadt 250

In Deutschland verlassen jedes Jahr ca. 58.000 Jugendliche die Schule ohne Abschluss. Fast zwanzig Prozent der 15-Jährigen können nicht ausreichend lesen und schreiben. Betroffen sind vor allem Kinder aus problematischem Umfeld und bildungsfernen Haushalten. Ihnen fehlt oftmals die Motivation zum Lernen, ihr Interesse an Bildung und Kultur ist gering. Besonders betroffen sind Jungen. Bereits zu Beginn ihrer Schullaufbahn müssen für diese Jugendlichen die Weichen für einen positiven Lebensweg gestellt werden. Nachhaltige Bildungsförderung soll ihnen Zukunftschancen eröffnen.

web 1000 FTK-Turnier-Hamburg-2014 044 KG Begeisterung für Fußball nutzen

Daher hat die LitCam – Frankfurt Book Fair Literacy Campaign – 2007 das Projekt „Fußball trifft Kultur" ins Leben gerufen, das sie seit 2012 mit der Bundesliga-Stiftung und seit 2014 zusätzlich mit Samsung als bundesweiten Partnern durchführt. Durch die Kombination aus Fußballtraining, Förderunterricht und kulturellen Aktivitäten wird das soziale und kommunikative Verhalten der Kinder verbessert, ihre Motivation zum Lernen gestärkt und ihr Interesse für kulturelle Themen geweckt. Die Begeisterung für Fußball dient den Kindern dabei als Antrieb. Sie verbessern spielerisch ihre Sprachfähigkeit und beteiligen sich aktiver am Unterricht. Das wirkt sich auch positiv auf ihr Selbstwertgefühl aus.

Eines der Ziele der LitCam ist die Stärkung von Kompetenzen bei Kindern und Jugendlichen aus bildungsfernen und sozial schwachen Familien. Damit einher geht die Forderung nach Chancengleichheit sowie die Förderung der Integration.

web 1000 FTK-Turnier-Hamburg-2014 016 KG Das ist „Fußball trifft Kultur"

Das Projekt „Fußball trifft Kultur" läuft mindestens über ein Schuljahr, mindestens 24 Kinder, 2 Gruppen mit je 12 Teilnehmern, nehmen daran teil. Die Kinder erhalten zweimal wöchentlich Fußballtraining und Förderunterricht, der sich an den Bedürfnissen der Kinder orientiert. Das Fußballtraining erfolgt in Zusammenarbeit mit einem renommierten lokalen Fußballclub - aktuell sind dabei: Eintracht Frankfurt, 1. FFC Frankfurt, Hertha BSC Berlin, Hamburger SV, FC Schalke 04, VfB Stuttgart, Stuttgarter Kickers, 1. FC Nürnberg, 1. FSV Mainz 05, FC Würzburger Kickers und SV Wacker Burghausen - im April 2014 kommen außerdem Borussia Dortmund und der VfL Bochum dazu.
Beim Förderunterricht wird auf die individuellen Bedürfnisse der Projektteilnehmer Rücksicht genommen, meist liegt der Schwerpunkt aber auf der Vermittlung der deutschen Sprache. Häufig wird das Thema Fußball als Lernansatz genutzt, ob z. B. beim Rechnen mit Fußballtabellen, dem Lesen von Fußballbüchern oder dem Ausfüllen von Fußballlückentexten. Regelmäßig finden zudem kulturelle Ausflüge oder Veranstaltungen statt - ein Museumsbesuch, ein Rap-Poetry Workshop oder eine Rallye durch die Bibliothek sind dabei.

Das erste „Fußball trifft Kultur"-Projekt startete 2007 in Frankfurt und wird bis heute weiter durchgeführt. Seit 2008 kamen jährlich mindestens zwei weitere Standorte oder Gruppen dazu - Berlin, Hamburg, Gelsenkirchen, Mainz, Würzburg, Stuttgart, Nürnberg, Neuötting und.

web 1000 HF Koenigsgeschichten 2012 14

Bessere Schulleistungen und besserer Umgang miteinander

„Ziel ist es, langfristig u. a. die Deutschkenntnisse der Schüler zu verbessern und ihnen so den Übergang auf eine weiterführende Schule zu ermöglichen", erklärt Karin Plötz, Direktorin der LitCam. „Und der große Erfolg gibt uns recht: Wir haben beobachtet, dass die teilnehmenden Kinder sich auch im normalen Schulunterricht viel besser konzentrieren können und sich ihre Schulleistungen insgesamt erheblich verbessert haben. Auch der Umgang der Kinder miteinander hat sich zum Positiven gewandelt: Sie sind weniger aggressiv und ruhiger im Umgang mit ihren Mitschülern."

„Das Charmante an ,Fußball trifft Kultur' ist, dass Kinder mittels Fußball motiviert werden, sich mit Dingen auseinanderzusetzen, die ihre persönlichen Chancen in der Gesellschaft erhöhen." Kurt Gaugler, stellv. Vorstandsvorsitzender der Bundesliga-Stiftung.

 

FTK Deichmann Foerderpreis 2012

Mehrfach ausgezeichnet

Das Projekt „Fußball trifft Kultur" wurde seit 2007 bereits mehrfach ausgezeichnet.

FILM „Fußball trifft Kultur"AUSZEICHNUNGEN

Boev_180.jpgBundesliga-Stiftung_Logo_100_neu.jpgFBM_Logo_Rot_sRGB_180.jpgLITCAM_4c-2011_180.jpglogo-network-w160px.jpgomnia_Logo_2012_120.jpgstorz-logo-small.jpgunesco-logo-small.jpg

Social Media

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Jetzt unseren Newsletter abonnieren!

Adresse

LitCam gemeinnützige GmbH
Braubachstraße 16
60311 Frankfurt am Main
Deutschland

Tel.: +49 (0) 69 2102-140
Fax: +49 (0) 69 2102-46140
E-Mail: litcam@book-fair.com