Hintergrund

FTK-MES-Unterricht 2012-HF 250Der aktuelle Bildungsbericht "Bildung in Deutschland 2016" zeigt, dass das deutsche Bildungswesen weiterhin vor zentralen Herausforderungen steht. In Deutschland hängen die Bildungschancen ganz wesentlich vom Sozialstatus ab. So sind Kinder mit Migrationshintergrund sowie jene, deren Eltern wenig Bildung genossen, überproportional häufig an Haupt- und Förderschulen zu finden, was sich auf die beruflichen Chancen auswirkt.

„Personen ohne Schulabschluss sind beim Zugang zur beruflichen Bildung faktisch chancenlos, der Hauptschulabschluss bietet nur Zugang zu einem sehr eingeschränkten Segment von Berufen“, sagt Prof. Dr. Kai Maaz (DIPF). Ausländische Jugendliche verlassen nach wie vor mehr als doppelt so häufig das Schulsystem ohne Schulabschluss. In der beruflichen Ausbildung sind die Vertragsauflösungsquoten bei ausländischen Auszubildenden bis zu 50 Prozent höher als bei deutschen. Fast vier Millionen Kinder unter 18 Jahren, also mehr als ein Viertel dieser Altersgruppe, wachsen in einer sozialen, finanziellen oder kulturellen Risikolage auf, die ihre Bildungschancen verringert (bmbf.de, 2014).

Eine zusätzliche Herausforderung für Bildung und Ausbildung ist die gesellschaftliche Integration der nach Deutschland geflohenen und fliehenden Schutz- und Asylsuchenden. Auch die Herausforderungen bei der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund bleiben aktuell und gewinnen durch die neue Zuwanderung zusätzliches Gewicht. Dem deutschen Bildungssystem ist es, laut Bildungsbericht, auch noch nicht gelungen, den engen Zusammenhang zwischen sozialer Herkunft und Bildungserfolg aufzubrechen.

Unsere Projekte setzten hier. an. Um diese Gruppen frühzeitig zu fördern und ihnen bessere Perspektiven zu bieten, startete LitCam bereits 2007 das Projekt „Fußball trifft Kultur". Kinder und Jugendliche mit Förderbedarf erhalten zweimal wöchentlich Förderunterricht in Kombination mit Fußballtraining über eine Projektdauer von zwei Schuljahren.

Seit 2015 führen wir gemeinsam mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels und der Frankfurter Buchmesse das Projekt "Bücher sagen Willkommen" durch, das Geflüchtenten einen einfachen Zugang zu Lern- und Lesematerialien eröffnet.

"Fußball trifft Kultur"  I Bücher sagen Willkommen I  Reading and Learning Room

Boev_180.jpgBundesliga-Stiftung_Logo_100_neu.jpgFBM_Logo_Rot_sRGB_180.jpglogo-network-w160px.jpgomnia_Logo_2012_120.jpgstorz-logo-small.jpgunesco-logo-small.jpg

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Jetzt unseren Newsletter abonnieren!

Adresse

LitCam gemeinnützige GmbH
Braubachstraße 16
60311 Frankfurt am Main
Deutschland

Tel.: +49 (0) 69 2102-140
Fax: +49 (0) 69 2102-46140
E-Mail: litcam@book-fair.com