"Bücher sagen Willkommen an Schulen" in Bad Homburg

Am 13. Juni 2017 wurde die erste Lern- und Leseecke an einer Bad Homburger Schule eröffnet. Die Schulleiterin des Kaiserin-Friedrich-Gymnasiums, Heike Zinke, begrüßte Prof. Dr. Zielinski von der Landesstiftung Miteinander in Hessen, Frau Hetz vom Hessischen Kultusministerium, Frau Stanzel vom Staatlichen Schulamt für den Hochtaunuskreis, zwei Kollegen von der Humboldtschule sowie - und ganz besonders - die Kinder und Jugendlichen aus den Integrationsklassen und ihre Lehrerinnen.

Frau Zinke sagte: "Wir sind sehr dankbar für die Einrichtung einer Leseecke für unsere Schülerinnen und Schüler mit Flucht- und Migrationshintergrund. Mithilfe der sprachlich angepassten Materialien können eigenständig Erfahrungen mit Schriftlichkeit gemacht werden, die nicht entmutigen, sondern Interesse am Lesen wecken. Insbesondere eine erfolgreiche Lesesozialisation ermöglicht den jungen Menschen wiederum einen wichtigen Zugang zur deutschen Gesellschaft."

Die Lern- und Leseecken werden von der LitCam koordiniert, möglich macht dies die Unterstützung des Hessischen Kultusministeriums und der Landesstiftung Miteinander in Hessen, deren Vorstandsmitglied Prof. Dr. Heinz Zielinski sich begeistert über die Umsetzung vor Ort zeigt: „Wenn man eine neue Sprache lernt, ist es wichtig, Fortschritte sichtbar zu machen. Die Materialien der Lern- und Leseecke – z.B. Romane und Krimis in einfacher Sprache – machen das möglich. Das motiviert die Schülerinnen und Schüler und erleichtert somit die Integration.“

Bei den Grußworten von Frau Hetz vom Hessischen Kultusministerium und Frau Stanzel vom Staatlichen Schulamt für den Hochtaunuskreis stand die Freude am Lesen im Vordergrund: Frau Hetz verriet, dass Sie Bücher nicht wegwerfen könne, da jedes Buch ein Schatz sei - viele neue Schätze wünsche sie auch den Schülerinnen und Schülern. Die ehemalige Lateinlehrerin Frau Stanzel zitierte Cicero: Libri amici, libri magistri.

Auch die Kinder und Jugendlichen stellten sich einzeln vor. Und dann ging es endlich zu den Büchern! Die Neugier der Schüler war groß und jeder entdeckte auch gleich eine ansprechende Lektüre. Dank der tollen Vorarbeit der Bibliotheksmitarbeiterinnen waren alle Medien bereits katalogisiert, sodass sich die Jungs mit ihrem neuen Buch direkt an der Ausleihtheke anstellen konnten.

Neben dem Kaiserin-Friedrich-Gymnasium wird auch an der Humboldtschule eine Lern- und Leseecke eingerichtet. Zwei Kollegen konnten sich nun bereits ein Bild von dem Projekt machen und freuen sich auf die Umsetzung an ihrer Schule.

Bericht Frankfurter Rundschau  I  Pressemitteilung

 

„Bücher sagen Willkommen an Schulen“ wird gefördert von

Logo HKMLogo Landesstiftung HessenLogo Crespo FoundationStiftung Polytechnische Gesellschaft csm SPTG a9ca48fa75Robert Bosch Stiftung CDToolbox rbs logo RGB 180MoneyGram Foundation 180IntegrationMitmachen Logo 200

Online Spenden

­