buecher sagen willkommen 520

Zur Eröffnung der 27. Lern- und Leseecke hatte sich hoher Besuch angekündigt: Hessens Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz besuchte im Rahmen der ersten Station seiner Sommerreise die Flüchtlingsunterkunft des Hochtaunuskreises in Bad Homburg. Der Minister nutzte seinen Besuch am 15. August 2016 um dort eine Lern- und Leseecke mit über 120 Büchern, Zeitschriften, CDs und DVD sowie einem Computer einzuweihen. Die Materialien werden von den ehrenamtlichen Lehrerinnen für die Deutschkurse genutzt, Öffnungszeiten für die 230 Bewohner, darunter viele Familien, werden noch eingerichtet.

Kultusminister Lorz, die Kreisbeigeordnete und Sozialdezernentin Katrin Hechler sowie die Landtagsabgeordnete Elke Barth konnten zuerst in einen Sprachkurs reinschnuppern, bei dem dann auch passenderweise Politik auf dem Stundenplan stand. Die fünf Männer und eine Frau lernen seit ca. zwei Monaten Deutsch mit einer sehr engagierten Lehrerin. Sie freuten sich über den hohen Besuch und scheuten auch vor Fragen an den Kultusminister nicht zurück: Was sind Ihre Aufgaben? Wie stehen Sie zum Flüchtlingsthema?

Im Anschluss besichtigte die Delegation die Lern- und Leseecke und und tauschte sich mit Karin Plötz von der LitCam über die Entwicklung der gemeinsam mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels und der Frankfurter Buchmesse gestarteten Initiative aus. „Die Lern- und Leseecken sind ein wirklich toller und überaus wertvoller Beitrag zum Spracherfolg und daraus resultierend auch zum Integrationserfolg der vielen jungen Flüchtlinge in Hessen“, sagte Kultusminister Lorz und ergänzte: „Das Projekt zeigt auch, dass die Integration eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe ist. Aus diesem Grund sind wir dankbar dafür, dass der Spracherwerb der Kinder und Jugendlichen auch außerhalb unserer Schulen so vorbildlich gefördert wird, wie es die Initiatoren von ‚Büchern sagen Willkommen‘ mit dem spannenden und unterhaltsamen Lern- und Lesematerialien tun.“

Als sich die offiziellen Damen und Herren nach draußen begaben, kamen auch schon gleich die ersten Kinder, um die Bücher und Sprachspiele anzuschauen. Besonders das große Bildwörterbuch hat es den jungen Mädchen angetan und auch ihre Lehrerin zeigt sich sehr erfreut über die vielen Materialien, die den Unterricht bereichern werden.

Bei strahlendem Sonnenschein gab es zum Abschluss im Innenhof der Einrichtung arabische Süßigkeiten und Tee. Immer wieder suchten auch Bewohner das direkte Gespräch mit dem Minister. Ein junger Mann aus Afghanistan hatte gar eine kleine Rede vorbereitet: "Ich bin Naser. Ich bin seit 11 Monaten in Deutschland. Deutsch ist nicht so einfach. Mein größter Wunsch ist Deutsch zu lernen. Ich weiß, Deutsch lernen ist schwer, aber ich versuche jeden Tag Deutsch zu sprechen. Die Bücher werden mir dabei helfen zu lernen. Vielen Dank dafür."

Die Lern- und Leseecke in Bad Homburg wurde mit Unterstützung der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft Darmstadt außerdem mit drei Regalen sowie einem Sitzsack ausgestattet. Der Computer ist eine Spende der VTB Direktbank. Ein Großteil der mehrsprachigen Materialien (Arabisch und Dari) ist dabei für die Kinder im Grundschulalter vorgesehen. Sogenannte Lernposter vermitteln den Umgang mit Apps auf dem Smartphone, die beim Deutsch lernen hilfreich sind.

In Kooperation mit dem Hessischen Kultusministerium pant die LitCam für das bald startende neue Schuljahr außerdem, das Projekt „Bücher sagen Willkommen“ mit den Lern- und Leseecken in die hessischen Schulen zu bringen, in denen bereits Intensivklassen eingerichtet wurden. „Nachdem ich heute sehen und erleben konnte, welche spannenden Möglichkeiten die Lern- und Leseecken bieten, bin ich mir sicher, dass sie auch in unseren Schulen so angenommen werden wie hier in Bad Homburg“, so Lorz zum Abschluss seines Besuches.

Hessisches Kultusministerium  I  Wissenschaftliche Buchgesellschaft Darmstadt  I  VTB Direktbank
Pressemitteilung HKM

 

Boev_180.jpgDFL-Stiftung_logo_RGB_pos_100.jpgFBM_Logo_Rot_sRGB_180.jpgLogo_omnia_concepts_neu_120.jpglogo-network-w160px.jpgstorz-logo-small.jpg

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Jetzt unseren Newsletter abonnieren!

Adresse

LitCam gemeinnützige GmbH
Braubachstraße 16
60311 Frankfurt am Main
Deutschland

Tel.: +49 (0) 69 2102-140
Fax: +49 (0) 69 2102-46140
E-Mail: litcam@book-fair.com