Plakat Schalke hilft 3.3.11 129 zugeschnitten header

"Fußball trifft Kultur" an der Zürich-Schule in Berlin

Zum Schuljahr 2019/20 startete ein "Fußball trifft Kultur"-Projekt in Berlin.

FtK Berlin Besuch Gruppe Seit September 2019 treffen sich 24 Kinder aus den 3. und 4. Klassen der Zürich-Schule zweimal in der Woche nach dem Unterricht. Paul Kaminiczny, Co-Trainer der U15 Mannschaft des 1. FC Union Berlins, trainiert einen Teil der Gruppe in der Sporthallte, der andere Teil bleibt mit dem Lehrer Maximilian Träger im Klassenraum. Nach einer Schulstunde tauschen die Gruppen.

Sowohl in der Sporthalle als auch im Klassenraum geht es um Kompetenzen: Sprachkompetenzen, Konzentration und Gruppenarbeit werden im Klassenraum gefördert. Beim Fußballtraining stehen Fairplay, Mannschaftsgefühl und natürlich Bewegung im Vordergrund.

Regelmäßige kulturelle Events
Alle vier bis sechs Wochen steht eine kulturelle Aktivitäte auf dem Programm von "Fußball trifft Kultur". Hier sind Museumsbesuche, Lesungen oder interaktive Workshops geplant. Der Höhepunkt im Projektjahr ist das jährlich stattfindende Abschlussturnier, bei dem sich die „Fußball trifft Kultur"-Projektteams aus ganz Deutschland treffen und um die begehrten Wanderpokale spielen. In diesem Jahr findet es am 21. Juni 2020 in Frankfurt statt.

Ermöglicht wird das "Fußball trifft Kultur" in Berlin durch die finanzielle Unterstützung der Initiative "Deutschland rundet auf!" Unser Partner für den Fußballbereich ist der 1. FC Union Berlin.

1. FC Union Berlin  I  "Deutschland rundet auf!"

Aus dem Projekt:

Berliner „Fußball trifft Kultur“ Ferienprogramm

Im ersten Jahr des „Fußball trifft Kultur“-Programms in der Zürich Schule in Berlin konnten die 26 teilnehmenden Kinder aufgrund der Corona-Krise leider nur bis März beim Programm teilnehmen. Die Durchführung wurde unterbrochen und auch das geplante große FtK-Abschlussturnier musste abgesagt werden.Da die Auflagen für die Schulen zum Ferienbeginn reduziert wurden, entschied sich die LitCam den teilnehmenden Standorten ein „Fußball trifft Kultur“-Ferienprogramm anzubieten.
Eine der ersten Schulen, die sofort zusagten, war die Zürich Schule in Berlin. Dort meldeten sich durch die große Unterstützung von der Lehrerin Michele Bliesener, 20 Kinder direkt für das einwöchige Programm in den Ferien an. Das Programm startete am Montag, 13. Juli. Bis Freitag, 17. Juli hatten die 18 Kinder – zwei waren doch noch kurzfristig in die Ferien gefahren - jeden Tag von 10 – 13:30 Uhr abwechselnd Fußballtraining und Kompetenztraining. Während der Jugendtrainer von Union Berlin, Paul Metzkow, mit einem Teil der Kinder verschiedene Koordinationsübungen, Dribbeln, Fangspiele und Fußballspiele durchführte, las die andere Gruppe gemeinsam mit der Projektlehrerin Serpil Kilic das Buch „Zwei Freunde“ von Bastian Schweinsteiger und Neureuther. Das Buch ist für den „Lese-Kicker“, den Preis für das beste Fußball-Kinderbuch nominiert. Den Kindern gefiel das Buch und vor allem die vielen Illustrationen. Die meisten Teilnehmer bewerteten das Buch mit einer Zwei, also gut. Machmud bemängelte, dass er inhaltlich mehr erwartet hätte. Am meisten Spaß machte den 4 Mädchen und 14 Jungen aber das von der DFL Stiftung gespendete „Fußball-Memory“. Es gab regelrechte Memory-Meisterschaften. Eine weitere Abwechslung bereitete der Besuch des Esports-Beraters Leon Sperber. Er erzählte von seiner Arbeit und fragte, wer von den Kindern denn auch Egames spielte. Alle Hände gingen hoch, fast alle hatten eine Playstation oder Xbox. Leon Sperber war erstaunt darüber, wie die Jungen schon wie Gaming-Profis fachsimpelten. Es stellte sich erfreulicherweise auch heraus, dass die Kinder sich oft nach dem Gaming live zum Fußballspielen verabredeten. So ging die Woche für die Kinder spielend schnell herum und sie waren traurig, als Freitag der letzte Tag des Ferienprogramms anstand. Aufgeheitert wurden sie, als alle ein Fußball-Memory-Spiel, ein T-Shirt und das Buch „Zwei Freunde“ mit nach Hause nehmen durften.
Und alle freuen sich schon auf den Start des „Fußball trifft Kultur“-Projektes im neuen Schuljahr.

Hoher Besuch an der Zürichschule

Akaki Gogia vom 1. FC Union Berlin, der Bezirksbürgermeister von Neukölln Martin Hikel und Thomas Maier von der Stiftung 1. FC Union Berlin besuchten die FtK-Kids in Berlin-Neukölln.
Der Fußballer und der Politiker stellten sich zu Beginn den Fragen der Kindern, bevor dann natürlich die Fußballschuhe geschnürt wurden. Für Autogramme und Selfies blieb natürlich auch genügend Zeit.
Möglich gemacht wurde dies von der Spendenkampagne DEUTSCHLAND RUNDET AUF, die das Programm am Standort Berlin fördert.

Theater-Workshop

Theaterworkshop Die Schülerinnen und Schüler des FtK-Projekts in Berlin besuchten am 05.12.2019 einen Theater-Workshop. Im Theater geht es genauso wie beim Fußballspielen um ein gutes Zusammespiel. Außerdem fördert Theaterspielen das Selbstbewusstsein der Kinder. Spaß hat es ihnen natürlich auch gemacht.

 

1. FC Union-Spieler bei "Fußball trifft Kultur" 

Eine Überraschung der besonderen Art erwartete die Kinder aus der „Fußball trifft Kultur“ Projektgruppe an der Zürich Schule in Neukölln:

Am 05.12.2019 besuchten acht Spieler des 1. FC Union Berlin die Kinder des FtK-Projekts. Nachdem die Schüler*innen die Spieler lautstark mit „Eisern Union“ begrüßt hatten, ging die Hälfte der Kinder mit vier Spielern in den Aufenthaltsraum und stellte bei Getränken und Kuchen viele Fragen. Die andere Hälfte hatte die Gelegenheit, mit den vier Bundesligaprofis Fußball zu spielen.

Große Freude kam auf, als die Kinder die Profis in einem kurzen Spiel besiegen konnten. Dann wechselten Spieler und Kinder, so dass auch die andere Hälfte ihre Fragen stellen konnten. Zum Ende wurden nicht nur die Kinder beschenkt, sondern auch die Spieler und die Verantwortlichen des Projekts erhielten Geschenke, die die Kinder selber verpackt und mit netten Grüße versehen hatten.

Insgesamt waren die Kinder überglücklich über dieses besondere Event: Die Freude der Kinder über diesen besonderen Besuch kann man auch im Video sehen.

Video vom Besuch des 1. FC Union Berlins

Copyright: 1. FC Union Berlin e.V. und LitCam

Boev_180.jpgDFL-Stiftung_logo_RGB_pos_100.jpgFBM_Logo_Rot_sRGB_180.jpgLogo_omnia_concepts_neu_120.jpglogo-network-w160px.jpgstorz-logo-small.jpg

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Jetzt unseren Newsletter abonnieren!

captcha 

Adresse

LitCam gemeinnützige GmbH
Braubachstraße 16
60311 Frankfurt am Main
Deutschland

Tel.: +49 (0) 69 2102-140
Fax: +49 (0) 69 2102-46140
E-Mail: litcam@buchmesse.de

Spendenkonto:
DE80 5008 0000 0095 9637 01