Plakat Schalke hilft 3.3.11 129 zugeschnitten header

„Fußball trifft Kultur“ für Mädchen in Bochum

Gemeinsam mit dem VfL Bochum und "Bild hilft e.V." werden Mädchen der Werner-von-Siemens-Schule in Bochum speziell gefördert.

Im September 2019 starteten 24 Mädchen aus der 5. bis 7. Klasse der Werner-von-Siemens-Schule in Bochum ins neue Projektjahr. Sie treffen sich zweimal in der Woche für das Training und nehmen alle sechs Wochen an einem kulturellen Event teil. Das reine Mädchenprojekt verfolgt das Ziel noch mehr Mädchen für den Fußball zu begeistern und ihnen gleichzeitig eine bessere Ausgangslage für Ihre Zukunft zu ermöglichen. Hier stehen die speziellen Bedürfnisse der Mädchen im Vordergrund. Im Fokus steht es, ihr Selbstbewusstsein zu stärken und ihnen ein Gefühl für Gleichberechtigung zu vermitteln. Gerade bei Mädchen mit Migrations- oder Fluchthintergrund ist dies oft von zentraler Bedeutung.

Das Training wird weiterhin von VfL Bochum-Jugendtrainern übernommen.

Regelmäßige kulturelle Events

Ein wesentlicher Bestandteil von „Fußball trifft Kultur“ sind die regelmäßig stattfindenden kulturellen Events, Ausflüge und Workshops. Geplant sind unter anderem Lesungen, der Besuch eines Theaterstücks und ein Theaterworkshop.

Und natürlich wartet das „Fußball trifft Kultur“-Projektteam voller Vorfreude auf das Abschlussturnier mit den anderen FtK-Gruppen, das in diesem Schuljahr am 21. Juni 2020.

VfL Bochum  |  Bild hilft e.V "Ein Herz für Kinder"


Aus dem Projekt

Alles Theater!

FtK BO Mae Theater web

11. März 2020: Für den Workshop mit der Theaterpädagogin Helen verlegten wir unseren "Fußball trifft Kultur"-Kurs ins Foyer. Dann es war schnell klar: Wir werden Platz und Ruhe brauchen. Nach einer kurzen Vorstellrunde und der Frage, ob jemand aus der Gruppe bereits Berührungspunkte mit dem Theater und Rollenspielen hatte, ging es auch schon los. Es fing an mit Pantomimen in der Gruppe, wo die Hemmschwelle bei den Kindern erstmal überwunden werden musste.  
 
Anschließend ging es weiter mit Fußballbegriffen, die die Kinder demonstrierten und der Rest der Gruppe diese erraten sollte. Hier legten sich die Kinder richtig ins Zeug, da ihre eigene Kreativität gefragt wurde. Zum Schluss bekamen die Kinder in Kleingruppen einen kurzen Text zu einem Rollenspiel, was sie nach eifrigem Erproben dann auch vor der Gruppe präsentieren konnten. Dieses Rollenspiel war selbstverständlich auf den Fußball ausgelegt. Am Ende wurde dann noch eine Feedbackrunde gemacht, wo die Kinder sich zum Theaterworkshop äußern konnten.

Auf ins Fußballmuseum!

26. Februar 2020: Nach dem wir uns an der Schule getroffen haben, ging es mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nach Dortmund ins Deutsche Fußballmuseum. Auf der Fahrt dorthin kamen schon sämtliche Fragen zum Museum auf.
Am Museum angekommen, nahm uns Lisa nett in Empfang und führte anschließend mit uns die Führung, die in drei Teile (1. Halbzeit, 2. Halbzeit und Verlängerung) aufgeteilt ist, durch. Auf der Führung erwartete uns die Geschichte des Fußballs, die mit der Erfolgsmannschaft von 1954 und dem damaligen Spielball begann. Dieser Ball sah schon ziemlich anders aus als die Bälle, die die Kinder kennen. Über sämtliche Trikots, Schuhe, Spielsysteme und vieles mehr trafen wir auf einen riesigen Ball, der einen Video-Rückblick zum Gewinn der Weltmeisterschaft 2014 zeigt.
Weiter ging es zum 4D-Kino. Hier durften wir ein Video bestaunen, das Nationalspieler wie Thomas Müller und Leroy Sane hautnah vor uns auf die Leinwand projizierte.
Eine Etage tiefer ging es dann mit Ereignissen, Pokalen aus der Bundesliga und vielen Vereinen weiter. Die Kinder konnten sich als Sky-Kommentatorinnen erproben oder ein Foto in Fallrückzieher-Pose machen.
Zum Schluss durften die Kinder dann auch wieder das tun, was ihnen sehr viel Spaß bereitet: selber Fußball spielen.

Boev_180.jpgDFL-Stiftung_logo_RGB_pos_100.jpgFBM_Logo_Rot_sRGB_180.jpgLogo_omnia_concepts_neu_120.jpglogo-network-w160px.jpgstorz-logo-small.jpg

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Jetzt unseren Newsletter abonnieren!

captcha 

Adresse

LitCam gemeinnützige GmbH
Braubachstraße 16
60311 Frankfurt am Main
Deutschland

Tel.: +49 (0) 69 2102-140
Fax: +49 (0) 69 2102-46140
E-Mail: litcam@buchmesse.de

Spendenkonto:
DE80 5008 0000 0095 9637 01