Plakat Schalke hilft 3.3.11 129 zugeschnitten header

"Fußball trifft Kultur" an der 122. Grundschule "Am Palitzschhof" in Dresden

Start von „Fußball trifft Kultur" an der 122. GS „Am Palitzerhof“ in Dresden

FtK DD Weihnachten 2018 Kabine Gruppe Kaufland uncut

Am 24. September 2018 startete das erste „Fußball trifft Kultur“-Projekt in Dresden. Die 24 ausgewählten Kinder aus der 2. und 3. Klasse der 122. Grundschule „Am Palitzerhof“ warteten aufgeregt auf ihre erste Projektstunde. Erstmal lernten sie ihren Fußballtrainer Heiko Plischke, Jugendtrainer von Dynamo Dresden und ihre Kompetenztrainerin Katja Weise kennen. Im Fußballtraining werden sie nicht nur Fußball spielen, sondern auch Koordinationsübungen durchführen und Regeln lernen. Im Kompetenztraining geht es vor allem um die deutsche Sprache und Allgemeinwissen.

Ergänzt wird das Projekt durch regelmäßig stattfindende kulturelle Events. Ein Event ist schon für dieses Jahr fest eingeplant: Der Besuch des „Große Adventskonzert“ am 20.12.2018 im Rudolf-Harbig-Stadion Dresden. Dazu kommen dann noch Theater- und Museumsbesuche, Lesungen, Rap-Workshops und natürlich auch eine Stadionführung bei Dynamo Dresden. Absolutes Highlight ist aber die große Abschlussfahrt vom 20. bis 22. Juni nach Duisburg mit der Teilnahme am großen FtK-Abschlussturnier auf dem Trainingsgelände des MSV Duisburg am 21. Juni. Dann kämpfen mehr als 600 Kinder aus allen bundesweiten „Fußball trifft Kultur“-Projekten um den „FtK-Wanderpokal“.

Kooperationspartner ist im Fußballbereich Dynamo Dresden. Ermöglicht wird die Durchführung des Projektes über zwei Jahre durch die Spendenkampagne „Deutschland rundet auf“.

Zum offiziellen Projektstart, der gleichzeitig auch Weihnachtsfeier und Stadionbesuch war, kamen zwei prominente Dresdner vorbei: Oberbürgermeister Dirk Hilbert und der Dynamo Dresden-Kapitän Marco Hartmann.

Dynamo Dresden | Deutschland rundet auf

Aus dem Projekt:

Spannender Ausflug zu "Monster und Mythen"

FtK DD Motiv Seeschlange Archiv SNSD Als Event vor den Winterferien 2019 besuchten die FtK-Kinder der 122. Grundschule die Ausstellung „Monster und Mythen“ im Japanischen Palais Dresden. Nachdem wir uns bei der Maskottchengestaltung mit verschiedenen Lebe- und Fantasiewesen von Fußballmannschaften und den dazu gehörigen Anekdoten beschäftigt hatten, ging es nun darum, einen „Blick über den Tellerrand“ zu werfen. Denn es hat eine lange Tradition, dass sich Menschen Wesen ausdenken und sich Geschichten dazu erzählen.

Für die Ausstellung wurden ausgewählte Lebe- und Fantasiewesen in Originalgröße nachgebaut. Bereits im Foyer begrüßte Nessi die Besucher und bis heute ist nicht geklärt, ob es wirklich in Loch Ness in Schottland lebt. In der Ausstellung gab es dann Einhörner, den Yeti, Riemenfische und ausgestorbene Tiere wie den Dodo zu sehen. Ein bekanntes Beispiel ist Bigfoot, der in Wäldern in den USA leben soll. Von der Ausstellungsbegleiterin erfuhren wir, dass die Fußspuren, die ihm lange Zeit zugeschrieben wurden, vermutlich von Braun- oder Grizzlybären stammen. Ein angebliches Beweisvideo von 1967 entpuppte sich als Fälschung und wurde ebenfalls gezeigt.

Im Bereich Tiefsee war ein Originalgebiss vom ausgestorbenen Riesenhai Megalodon zu sehen. Weit aufgerissen war es 3 Meter hoch und 3 Meter breit und hätte unsere Gruppe mit einmal auffressen können! In der Vergangenheit erzählten sich Seefahrer oft gruselige Geschichten über Riesenkraken, die Schiffe in die Tiefe rissen. Lange war es unklar, ob solche Lebewesen tatsächlich existieren oder ob sie bloß erfunden sind. Heute wissen wir, dass es sie wirklich gibt und dass die bis zu 10 Meter langen Tiere in der Tiefsee leben.

An der Decke der Ausstellung hing solch ein Riesenkalmar, den wir ausgiebig bestaunten. Nach der einstündigen Ausstellungsführung traten wir mit vielen neuen Geschichten und Eindrücken den Rückweg an.

Copyright: SENCKENBERG Naturhistorische Sammlungen Dresden

Boev_180.jpgDFL-Stiftung_logo_RGB_pos_100.jpgFBM_Logo_Rot_sRGB_180.jpgLogo_omnia_concepts_neu_120.jpglogo-network-w160px.jpgstorz-logo-small.jpg

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Jetzt unseren Newsletter abonnieren!

captcha 

Adresse

LitCam gemeinnützige GmbH
Braubachstraße 16
60311 Frankfurt am Main
Deutschland

Tel.: +49 (0) 69 2102-140
Fax: +49 (0) 69 2102-46140
E-Mail: litcam@book-fair.com