Plakat Schalke hilft 3.3.11 129 zugeschnitten header

"Fußball trifft Kultur" in Frankfurt an der Albert-Schweitzer-Schule

Im September 2017 ging es an der Albert-Schweitzer Schule in die neue Projektrunde. Das zweite Frankfurter FtK-Projekt der LitCam ging bereits am 1. September 2010 an den Start. Seitdem unterstützt die DFL Stiftung die Durchführung des Projektes.

FtK ASS 2018 Gruppenfoto Zwei Gruppen mit je zehn Kindern aus den 3. und 4. Klassen erhalten auch im Schuljahr 2017/18 an der Albert-Schweitzer-Schule zweimal pro Woche professionelles Fußballtraining und zusätzlichen Förderunterricht.

Da die Schule auch über eine IK-Klasse verfügt, haben viele der FtK-Kinder einen Fluchthintergrund. Die Herausforderung für das Projektteam besteht dabei vor allem darin, den mit zum Teil nur wenigen bis gar keinen Deutschkenntnissen ausgestatteten Kindern einen Zugang zur deutschen Sprache zu vermitteln. Das Fußballtraining bietet dazu einen tollen Einstieg in die Verständigung.

Nach nur wenigen Monaten hat sich die Gruppe bereits gut zusammengefunden, das gemeinsame Spielen und Lernen funktioniert problemlos. Insbesondere Boushna, ein Mädchen mit marokkanischem Hintergrund, entwickelt sich super und kann nach nur fünf Monaten bereits sehr gut Deutsch sprechen und hat besonders viel Spaß beim Fußball.

Regelmäßige kulturelle Events

Auch im neuen Projektjahr finden wieder regelmäßige kulturelle Events statt.
Und als Höhepunkt steht natürlich auch wieder das Abschlussturnier auf dem Programm, bei dem sich in diesem Projektjahr am 10. Juni 2018 alle Teams in Frankfurt auf dem Trainingsgeländer der Eintracht Frankfurt treffen werden, um die Sieger der „Fußball trifft Kultur“-Wanderpokale auszumachen.

1. FFC Frankfurt | Fotos der Ersten Stunde

 

Aus dem Projekt:

Lese-Kicker: Wer bekommt den Preis fürs beste Fußball-Kinderbuch?

Lese Kicker Schulen FtK ASS2 freigegeben

Auch die Kinder des "Fußball trifft Kultur"-Projekts haben sich am Lese-Kicker 2018 beteiligt und hatten viel Spaß bei der Lektüre des ??? Fragezeichen Junior-Bands "Der Fußball-Roboter" von Ulf Blanck (Kosmos). In dem Buch geht es um ein Fußballspiel der besonderen Art: Fußball-Roboter treten gegeneinander an. Doch irgendetwas geht nicht mit rechten Dingen zu und so müssen die jungen Detektive den Fall übernehmen. Dass das spannend wird, ist ja wohl klar!

Mehr zum Lese-Kicker

Ausflug ins Senckenberg Naturmuseum

FtK ASS Senckenbergmuseum Gruppe Die "Fußball trifft Kultur"-Kinder der Albert-Schweitzer-Schule besuchten am 22. März 2018 das Senckenberg Naturmuseum in Frankfurt am Main. Für viele der Kinder, die größtenteils aus der Intensiv-Klasse der Schule kommen, war dies die erste Begegnung mit echten Knochen und Überresten dieser prähistorischen Tiere und Pflanzen.
Großer Dank geht an die Mitarbeiter des Museums. Die Führung war informativ, spannend und es wurde auf die spontanen Interessen der Kinder eingegangen.

Ehemaliger Bundesliga-Profi zu Gast

Die 18 Kinder, die im "Fußball trifft Kultur"-Projekt an der Albert-Schweitzer-Schule teilnehmen, waren am 5. Dezember sehr aufgeregt. Hoher Besuch war angesagt: Sebastian Kehl kam zu Besuch. Die meisten Kinder, die zwischen acht und zehn Jahren alt und teilweise auch Flüchtlingskinder sind, hatten den Namen Sebastian Kehl vorher noch nicht gehört. Aber sie wussten er war Bundesliga-Spieler bei BVB Dortmund und deutscher Nationalspieler gewesen, also eine wichtige Persönlichkeit. Eine Schülerin hatte sogar gegoogelt, wann Sebastian Kehl Geburtstag hat. Und so rannten alle direkt auf den Mann zu, der da gemeinsam mit einer Dame von der DFL Stiftung in ihre Schule kam. Das konnte ja nur Sebastian Kehl sein. Sebastian Kehl stellte sich sofort auf die Situation ein und begrüßte die Kinder herzlich. Zuerst ging es in die Turnhalle, dort stellte sich Sebastian Kehl  vor und danach durften dann die Kinder Fragen stellen. Natürlich wurde nach Alter, Hobbys und Lieblingsmannschaft gefragt. Manche Fragen waren schon vorher in der Stunde mit dem FtK-Lehrer Farnam Arianfar aufgeschrieben worden. Da einige der Kinder noch sehr schlecht Deutsch können, schrieben sie ihre Frage auf und lasen sie dann vor. Aber Sebastian Kehl wollte sich auch ein Bild vom Unterricht und Training machen und so wurde die Gruppe aufgeteilt und ein Teil ging in den Klassenraum, der andere blieb in der Turnhalle. Zuerst ging Sebastian Kehl mit in den Klassenraum. In dieser Gruppe waren Schüler aus der Intensivklasse, die gerade erst Deutsch lernen. Sie bekamen Übungen zum ABC. Da zeigte Sebastian Kehl, das er auch Kinder hat, denen er bei den Hausaufgaben helfen muss. Denn das tat er jetzt mit dem Jungen, der neben ihm saß. Er half ihm bei den Übungen. Vorher hatte er bei dem gegenübersitzenden Mädchen bereits das ABC abgefragt und das klappte hervorragend. Nach dem Besuch des Unterrichts ging es nochmal in die Turnhalle. Da ließ es sich der ehemalige Fußballer nicht nehmen, selber bei den Übungen der Kinder mitzumachen. Das brachte natürlich sehr viel Spaß für die Kinder und Sebastian Kehl kam richtig ins Schwitzen. Als er dann nach eineinhalb Stunden Besuch gehen musste, waren die Kinder fast enttäuscht. Denn obwohl die Kinder immer noch nicht wussten, was Sebastian Kehl für eine Position hatte, hatten sie ihn doch schon fast ins Herz geschlossen.

Im Römer bei der Leseeule

Am 23. November 2017 tauschten die "Fußball trifft Kultur"-Kids der Frankfurter Albert-Schweitzer-Schule Klassenraum und Turnhalle gegen den Römer ein. Im altehrwürdigen Frankfurter Rathaus war die LeseEule zu Besuch!
Die Jungen und Mädchen konnten hier in den unterschiedlichsten Büchern schmökern und dabei die historische Atmosphäre im Römer genießen. Viele waren zum ersten Mal dort. Obwohl einige der Kinder erst seit wenigen Monaten in Deutschland sind, haben sie doch mit viel Neugier und Spaß schon große Fortschritte beim Deutschlernen gemacht und konnten interessante Bücher entdecken.

Besuch auf dem Milchbauernhof

Frankfurt, 30. Mai 2017: Zu unserem Jahresschwerpunkt Gesunde Ernährung zählt natürlich auch das Wissen über die Herkunft unseres Essens und Trinkens. Die Kinder aus der Albert-Schweitzer-Schule und Michael-Ende-Schule besuchten dafür einen Milchbauernhof.
Auf dem Bauernhof der Familie Lenhardt in Dreieich Götzenhain bekamen sie so einen Einblick in die Arbeit auf solch einem Hof und lernten, wie die Milch von der Kuh bis in den Supermarkt kommt. Nicht nur Kühe, auch Ziegen konnten hautnah erfahren und erstreichelt werden - sogar das süße Kälbchen!
Am Ende gab es sogar noch ein Eis aus eigener Herstellung, bevor es zum Austoben ging: Auf dem Bauernhof nutzen die Kinder das Trampolin und die Fahrgeräte und genossen den Tag außerhalb der vollen Frankfurter Straßen.

Begleitet wurde die FtK-Gruppe von sechs Volunteers von State Street. Die fleißigen Helfer versorgen die Kinder mit Brezeln, Äpfeln und Wasser. Ein herzliches Dankeschön dafür!                                       

Wissenschaft zum Anfassen

FTK FFM Physik WS 0015

Am 3. März 2015 besuchten die FTK-Kinder die Experimentierstationen im Haus des Buches. Für Wissenschaft begeistern und sie begreifbar machen – das ist die Aufgabe, der sich eine Gruppe junger Wissenschaftler unter der Leitung von Dr. Sascha Vogel vom Frankfurt Institute for Advanced Studies (FIAS), gestellt haben. Die Nachwuchswissenschaftler brachten eine interaktive Ausstellung mit, die den FTK-Kindern spielerisch physikalische Grundlagen vermittelte.

Bericht und Fotos

Hessischer Innenminister besucht FTK

FFM-ASS-Boris-Rhein 250

17. April 2013: Hoher Besuch an der Albert-Schweitzer-Schule in Frankfurt: Der Hessische Innenminister Boris Rhein hat sich heute selbst ein Bild von dem Projekt gemacht. Natürlich hat er es sich nicht nehmen lassen, gemeinsam mit den Kids zu trainieren und an anschließend im Unterricht mit den Kids zu "büffeln".

"Integration beginnt an der Basis und kann nur in zahlreichen Projekten und vielen kleinen Schritten erreicht werden", betonte Innenminister Boris Rhein. Das Hessische Ministerium des Inneren und für Sport unterstützt bereits seit drei Jahren die "Fußball trifft Kultur"-Gruppe an der Albert-Schweitzer-Schule finanziell und hat auch weiterhin die Unterstützung zugesichert.

Hessisches Ministerium des Inneren und für Sport
Foto: Alexander Heimann

 

Brieffreundschaft mit Neuseeland - 18617 km Filmprojekt

LitCam-live Neuseeland 001 250

Das Gastland der Frankfurter Buchmesse 2012 hielt für die Kinder von "Fußball trifft Kultur" an der Albert-Schweitzer-Schule eine ganz besondere Überraschung bereit: Sie sollten in einem Video Fragen dazu beantworten, warum die Erwachsenen ihnen zuhören sollten oder was in ihrer Nachbarschaft verbessert werden könnte. Was würden die Jungen und Mädchen in Neuseeland auf diese Fragen antworten? Was wünschen sie sich für die Umgebung, in der sie leben? Was ist den Kindern in Christchurch wichtig?

Weit entfernt und doch ganz nah

Die Antworten auf all diese Fragen wurden den Kindern auf der Frankfurter Buchmesse auf der Bühne der LitCam live! präsentiert. Zusammen mit Professor Dr. Bronwyn Hayward wurde das Geheimnis gelüftet und siehe da: trotz der Entfernung ist man sich doch sehr nah! Und damit sich die Kinder auf die Entfernung noch etwas besser kennenlernen, wurde direkt eine neue Brieffreundschaft zwischen den Schülern aus Christchurch und den "Fußball trifft Kultur"-Kinder gestartet. Die ersten Briefe wurden live auf der LitCam-Bühne geschrieben, gemalt und gebastelt und Bronwyn Hayward nahm sie mit auf die weite Reise nach Neuseeland. Ob das der Anfang einer langen Brieffreundschaft war?
Foto: Thea Anders

 

Wer spricht denn da - im Radio?

ASS-hr1 02 HF 250

Woher weiß die Sprecherin, was sie erzählen soll? Wer sucht die Musik aus? Und wie kommt das Ganze dann in unser Radio zu Hause, im Auto oder im Supermarkt? Diese und viele weitere Fragen konnten die Schülerinnen und Schüler der "Fußball trifft Kultur"-Gruppe an der Albert-Schweitzer-Schule (Frankfurt) der hr1-Moderatorin Marion Kuchenny stellen. Geduldig erklärte sie den Kids, wofür die einzelnen Regler benutzt werden, was auf den Monitoren angezeigt wird und was es bedeutet, wenn das rote Licht leuchtet: "Da müsst ihr dann mucksmäuschenstill sein", erklärte die Sprecherin.

ASS-hr1 03 HF 250

Fragen über Fragen

Sichtlich beeindruckt von den vielen Schaltern, Monitoren und Reglern kamen die Kinder aus dem Fragen gar nicht mehr heraus. "Was passiert, wenn du mal was Falsches sagst?", wollte Mehawit wissen, schließlich komme doch alles direkt bei den Zuhörern an. Aber was gesagt sei, tja, das sei dann halt so, da hieße es dann: Ruhe bewahren, locker bleiben und erklären, dass einem da wohl gerade ein kleiner Fehler unterlaufen sei – alles kein Beinbruch.

Und wie sich ihre eigenen Stimmen im Radio anhören, wie man sie verändern kann – schnell und piepsig oder langsam und brummend – das lernten die Kids im Anschluss an den spannenden Studiobesuch. Mal schnell einen kurzes Interview gegeben und den Text dann sehr laaangsam ablaufen lassen und schon hört sich die eigene Stimme völlig fremd an.

Ein lehrreicher, aufregender und lustiger Nachmittag beim Hessischen Rundfunk.

 

Eine Schlittenfahrt, die ist lustig

FTK-ASS Schlitten fahren 01 250

Februar 2012: Selbst die klirrende Kälte, die derzeit über Deutschland hereingebrochen ist, konnte die Schüler der „Fußball trifft Kultur"-Gruppe an der Albert-Schweitzer-Schule nicht von einem Ausflug in das kühle, weiße Nass abhalten. Kurzerhand wurden Stifte und Fußbälle gegen Holzschlitten, Bob und Co getauscht. Zusammen mit ihrem Trainer Sandro Perri und ihrem Lehrer Kai Wachs ging's zum Schlittenfahren auf den Feldberg. Für den einen oder anderen war es der erste Ausflug dieser Art – der aber auf jeden Fall in Erinnerung bleiben wird. Der kurze Ausflug war für alle sehr lustig und eine willkommene Abwechslung, stellte aber gerade für die Schlittenneulinge in der Gruppe eine besondere Herausforderung dar.

Das Fazit des Tages: Erfroren ist keiner, jedenfalls nicht komplett! Und alle freuen sich schon auf den nächsten Ausflug in den Schnee...

 

Die DFL Stiftung unterstützt "Fußball trifft Kultur"

thumbnail Bundesliga-Stiftung 250

Die DFL Stiftung setzt sich für förderungsbedürftige Kinder sowie für eine erfolgreiche Integration von Kindern und Jugendlichen ein. Seit Herbst 2010 unterstützt sie auch unsere "Fußball trifft Kultur"-Projekte.

Beim Sportpresseball 2011 stellte die DFL Stiftung diesen Film über "Fußball trifft Kultur" an der Albert-Schweitzer-Schule dem prominenten Publikum vor.

 

"Fußball trifft Kultur" beim Offenen Kanal Offenbach

OK Video 250

Kurz vor den Sommerferien (2011) stand ein Ausflug zum Offenen Kanal in Offenbach auf dem Programm der "Fußball trifft Kultur"-Gruppe. Dort schlüpften die Kinder in die Rollen von Moderatoren, Interviewpartnern, Models und Fußballstars. Wie fühlt es sich an, vor der Kamera zu stehen? Und dann auch noch Fragen zu beantworten? Was ist beim Filmen zu beachten? Und wie funktioniert eine Kamera? Beim Offenen Kanal durften die Jungen und Mädchen der Albert-Schweitzer-Schule mal hinter die Kulissen eines Fernsehsenders blicken und gleich selbst Hand anlegen.

Das Ergebnis ist ein sehr ansehnlicher Film! Viel Spaß beim Zuschauen.

 

"Fußball trifft Kultur"-Kinder der Albert-Schweitzer-Schule besuchen das Eintracht Frankfurt Museum

Eintracht Museum Gruppe 250

Die LitCam-Gruppe der Frankfurter Albert-Schweizer-Schule hatte am 18. Mai 2011 die Möglichkeit, an einem Workshop im Fußballmuseum von Eintracht Frankfurt teilzunehmen. Im Vorfeld war als Thema '100 Jahre Fußball' ausgewählt worden. Die Gruppe hatte sich zur Vorbereitung den Kinofilm 'Mein ganz großer Traum' angeschaut und konnte den Leiter des Workshops deswegen mit der Fachinformation beeindrucken, dass in der Anfangszeit die Luft in eine echte Schweineblase im Innern des Fußballs gepresst wurde.
Der Workshopleiter bereitete das Thema altersgerecht und sehr anschaulich, mit viel Engagement und Leidenschaft auf. Zuerst lernten sie anhand zweier Fotowände - eine Fußballmannschaft von vor 100 Jahren und ein aktuelles Eintracht-Mannschaftsfoto - die Unterschiede bei dem Material, der Kleidung, Mannschaftsaufstellung etc. kennen. Ein Fußball mit Außennaht und ein Arbeitsschuh, der vom Spieler eigenhändig zum Fußballschuh umfunktioniert worden war, demonstrierten eindrücklich, wie umständlich und schmerzhaft das Spiel vor 100 Jahren war. Als Eigenaktivität malten die Kinder Eintracht-Adler auf Fußball-T-Shirts. Am Ende des Workshops erfuhren sie anhand der im Museum ausgestellten Pokale noch Fakten und Anekdoten aus 100 Jahren Eintracht-Geschichte. An alle Beteiligten, insbesondere auch an den Leiter des Workshops, geht unser großer Dank für einen unvergesslichen Nachmittag.

Eintracht Frankfurt Museum

 

Soccer Road Show der US Botschaft mit "Fußball trifft Kultur"-Kindern

Interview 250

Am Freitag, 6. Mai 2011 stand ein ganz besonderes Training auf dem Programm der Frankfurter "Fußball trifft Kultur"-Kids. Die Botschaft der USA lud zu einer Soccer Road Show mit den ehemaligen US-Nationalspielerinnen Briana Scurry und Amanda Cromwell ein. Auch der US-Generalkonsul Edward M. Alford kam bei strahlendem Sonnenschein auf den Sportplatz der TSG Frankfurter Berg, um die Kinder zu begrüßen. Nicht fehlen durfte natürlich die Botschafterin der "Fußball trifft Kultur"-Mädchengruppe, Fußballweltmeisterin Nia Künzer, sowie unser Kooperationspartner, die Bundesligastiftung, und ein Vertreter der Stadt Frankfurt, Ortsvorsteher Robert Lange.
Auf dem Foto interviewen die FTK-Mädels Briana Scurry. Eine Übersetzerin hatten sie in ihren Reihen.

Boev_180.jpgDFL-Stiftung_logo_RGB_pos_100.jpgFBM_Logo_Rot_sRGB_180.jpgLogo_omnia_concepts_neu_120.jpglogo-network-w160px.jpgstorz-logo-small.jpg

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Jetzt unseren Newsletter abonnieren!

Adresse

LitCam gemeinnützige GmbH
Braubachstraße 16
60311 Frankfurt am Main
Deutschland

Tel.: +49 (0) 69 2102-140
Fax: +49 (0) 69 2102-46140
E-Mail: litcam@book-fair.com