Plakat Schalke hilft 3.3.11 129 zugeschnitten header

NÜRNBERG GEWINNT: Chance auf bessere Bildung

„Fußball trifft Kultur" geht in Nürnberg in die siebte Saison

Nuernberg FtK 2016

Im September 2018 startete zum siebten Mal das Nürnberger „Fußball trifft Kultur“-Projekt. An der Johann-Daniel-Preißler Mittelschule im Nürnberger Stadtteil Gostenhof freuten sich 24 Kinder aus der 5. Klasse am Projekt teilnehmen zu können. Das bewährte Konzept von zweimal wöchentlichem Förderunterricht in Mathematik und zwei Einheiten Fußballtraining am Nachmittag bleiben erhalten. Zusätzlich wird ein Schwerpunkt in diesem Jahr Ernährung sein.

Die am Projekt teilnehmenden Schüler – 10 Mädchen und 14 Jungen – hatten am ersten Tag viele Fragen zum Projekt. 10 von den Kindern spielen „sehr gerne“ Fußball, 10 „gerne“, aber keiner fand Fußball „blöd“. Die Kinder sollen durch die Verbindung von Fußballtraining, Förderunterricht in Mathematik und kulturellen Aktivitäten ihr soziales und kommunikatives Verhalten verbessern. Das motiviert zum Lernen und steigert das Interesse an kulturellen Themen – so macht Schule Spaß. Den Ablauf des Förderunterrichtes entwickelte der Lehrstuhl für Didaktik der Mathematik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

Und natürlich wird es auch wieder einige besondere Highlights für die Kinder geben - wie z.B. den Nikolaus-Besuch von 1. FC Nürnberg Kapitäns Hanno Behrens. Außerdem freuen sich die Schülerinnen und Schüler auch schon wieder auf das große "Fußball trifft Kultur"-Turnier, bei dem sich am 21. Juni alle Projektgruppen im Rahmen der Ruhr Games in Duisburg treffen, gegeneinander spielen und miteinander Spaß haben. 

1. FC Nürnberg | Fanprojekt Nürnberg | DFL Stiftung

Aus dem Projekt

Hanno Behrens zu Besuch in Nürnberg

FtK NUE Weihnachten Behrens Selfie

Es weihnachtete schon sehr an der Johann-Daniel-Preißler-Schule! Am 9. Dezember fand die Weihnachtsfeier der "Fußball trifft Kultur"-Projektgruppe in Nürnberg statt. Als besondere Überraschung schaute auch Fußballprofi Hanno Behrens vorbei.

Die Kinder des FTK-Projektes hatten viele Fragen, die der Kapitän des 1. FC Nürnberg gerne beantwortete. Die Kinder erfuhren alles über sein Auto, seinen Familienstand und seine bisherigen Verletzungen. Als Highlight beschenkte Behrens sein begeistertes Publikum noch mit Trikots vom 1. FC Nürnberg. Die passenden Hosen zum Trikot gab es nach einem gemeinsamen Spiel von den Kaufland Weihnachtsboten, die auch extra für die FTK-Weihnachtsfeier angereist waren.

Wir bedanken uns ganz herzlich beim 1. FC Nürnberg und bei Kaufland, die das Projekt im Rahmen der "Deutschland rundet auf"-Initiative unterstützen, für das gelungene Event!

Deutschland rundet auf

1. FC Nürnberg-Profi Lukas Jäger neuer Projektpate bei „Fußball trifft Kultur“

Jaeger

Die „Fußball trifft Kultur“-Gruppe am Standort Nürnberg hat einen neuen Projektpaten! Lukas Jäger, Mittelfeldspieler beim 1. FC Nürnberg, nahm sich trotz des vollgepackten Terminplans Zeit und besuchte die "Fußball trifft Kultur"-Kids an der Johann-Daniel-Preißler Mittelschule in Gostenhof.

Der Fußball-Profi freute sich darüber, sich das Projekt vor Ort anschauen zu können und bekannte sich als überzeugter Unterstützer des Konzepts. „Fußball ist die beliebteste Sportart der Welt. Mir gefällt es, dass Kinder und Jugendliche durch den Fußball zum Lernen animiert werden. Fußball hat auch viel mit Zahlen und Statistiken zu tun, insofern ist es eine tolle Idee, die Begeisterung dafür für den Mathematikunterricht zu nutzen. Ich stehe gerne Pate für „Fußball trifft Kultur“, denn es gibt noch so viel mehr, als täglich zu trainieren und am Wochenende im Stadion aufzulaufen.“, so Jäger.

Der Österreicher beantwortete geduldig alle Fragen der Kids, lies keinen Autogrammwunsch offen und stellte abschließend beim gemeinsamen Kick in der Halle auch noch seine fußballerischen Qualitäten unter Beweis. Er bereitete den Kindern somit kurz vor den Sommerferien noch einen ganz besonderen Höhepunkt zum Abschluss des Schuljahres.

zum Bericht 

Lesung im Max-Morlock-Stadion

Lese Kicker Tour Nuernberg Gruppe Für die Nürnberger FtK-Gruppe begann der Ausflug zum Max-Morlock-Stadion bereits vor der Teamlounge, in der die Lesung des Kinderbuchautors Jan Birck am 18. April stattfand. Um schon ein spezielles Fußball-Stadion-Feeling für die Lesung zu bekommen, erlaubte die Kommunikationschefin des 1. FC Nürnberg, Katharina Fritsch, den Kindern einen Schritt vor und einen Blick auf den „heiligen“ Rasen im Stadion. Bei herrlichem Sommerwetter wurde diese Location natürlich für ein Gruppenfoto mit dem Autor genutzt.

Beste Voraussetzungen für einen gelungenen Nachmittag im Rahmen der großen Lese-Kicker Stadiontour. Den Kindern gefielen die Illustrationen zu "Storm – Die Entstehung des Fußballs“ besonders gut. Diese fertigte der Autor, der zugleich als Illustrator tätig ist, selbst an. So hörten die Kinder 40 Minuten aufmerksam zu und konnten gleichzeitig zu den lustigen Geschichten die Bilder bestaunen. Anschließend durften die Kinder noch einige Fragen stellen, bevor die FtKler wieder nach Hause fuhren.

Allen blieb der Ausflug ins Stadion positiv im Gedächtnis, sodass die Kinder fleißig die Bücher der Shortlist um den Lese-Kicker lesen und ihren Sieger, das beste Fußballkinderbuch, auswählen. Zusammen mit 100 Schulklassen und einer Jury, in der u.a. Manuel Neuer, Nia Künzer und Joachim Król sitzen, wird über das Gewinnerbuch entschieden.  Die Preisverleihung findet dann am 4. Juni im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund statt.

Mehr zur Veranstaltung

 Was ist die Zukunft? Zukunftsforscher Dr. Bernd Flessner zu Gast

Mittwoch, der 13. Dezember war für die Kinder des Nürnberger „Fußball trifft Kultur“-Projekts fast wie Weihnachten. Erst erhielten alle Kinder ein FtK-T-Shirt von der LitCam-Direktorin Karin Plötz und dann gab es auch noch eine sehr spannende Lesung. Wie auf der Kinderuni präsentierte der Zukunftsforscher Dr. Bernd Flessner den Kindern in Wort und Bild was Zukunft ist. Er begann dabei mit der Vergangenheit und erzählte, wie im Altertum die Zukunft durch Orakel „vorhergesagt“ wurde. Und auch schon im Altertum wurden Geschichten über Kämpfe im Weltraum geschrieben, die die Kinder direkt an „Star Wars“ erinnerten. Jules Vernes und Orson Wells wurden vorgestellt und Dr. Flessner zeigte, wie die Dinge, die in deren Romanen erzählt wurden, heute Wirklichkeit sind. So z.B. Fahrten zum Mond, Laptops und Handys. Und 1929 wurden schon Fahrzeuge ohne Räder, die nur per Magnet fuhren, angedacht. Dies ist heute Wirklichkeit, allerdings noch nicht richtig eingesetzt. Auch fliegende Autos und Flüge zum Mars sind zur Realität geworden. Und was die Zukunft noch bringt – wer weiß das. Dr. Bernd Flessner meinte, die Kinder werden auf jeden Fall noch Heimroboter erleben und Fahrten durch den Atlantik mit dem Loop. Die Kinder waren fasziniert und freuten sich riesig, als sie danach auch noch das „WAS IST WAS Zukunft“ Buch erhielten, dass Dr. Bernd Flessner auch geschrieben hat. Und natürlich musste er dann noch sein Buch signieren.

Anfeuern beim Spitzenspiel

FtK NUE Spitzenspiel Am 18.11 war es endlich soweit und die "Fußball trifft Kultur"-Gruppe Nürnberg traf sich um ihren Verein im Spitzenspiel gegen den Tabellenersten anzufeuern.
Dick eingepackt und voller Vorfreude machten wir uns bei kalten vier Grad auf den Weg ins Stadion. Von guten Plätzen im unteren Rang konnten wir zwei spannende Halbzeiten und ein wirklich gutes Spiel verfolgen.
In der Pause gab es für alle Hungrigen noch „Drei im Weggla“ oder eine Portion Pommes. Das von beiden Seiten verdiente 2:2 störte da am Ende keinen mehr.

Besuch im Deutschen Fußballmuseum

17062017 Fussballmuseum Nue Dortmund, 17.06.2017: Das war ein ganz besonderes Fronleichnam-Wochenende für die "Fußball trifft Kultur"-Kinder: Am Donnerstag stiegen sie in den großen Club-Bus und los ging es nach Dortmund, wo am nächsten Tag das Abschlussturnier aller "Fußball trifft Kultur"-Teams stattfand.
Bevor es am Samstag auf die Heimreise ging, besuchte das Team das Deutsche Fußballmuseum am Dortmunder Hauptbahnhof und staunte über spannenden Ausstellungsstücke aus der Fußballvergangenheit und tolle Inszenierungen mit ihren aktuellen Fußballhelden.

Bericht und Fotos Abschlussturnier 2017

Fußballwissen gefragt: Thorsten Kirschbaum, Torwart beim 1. FC Nürnberg, und Schiedsrichterautor Jonas Kozinowski beim Nürnberger Projekt

FTK NU Pate Autor Blick web Am 16. März ging es beim Projekt "Fußball trifft Kultur" in Nürnberg an der Johan-Daniel-Preißler-Schule im wahrsten Sinne des Wortes um "Fußballwissen".

Zwei absolute Fußballexperten waren vor Ort: Der Profifußballer vom 1. FC Nürnberg und Projektpate Torwart Thorsten Kirschbaum und der Autor des "WAS IST WAS Fußball" Buches und ehemalige Schiedsrichter Jonas Kozinowski. Als Fans waren noch dabei die Kommunikationschefin des 1. FC Nürnberg, Katharina Fritsch, LitCam-Direktorin Karin Plötz und drei Damen aus dem Tessloff Verlag, dem Verlagspartner des Nürnberger Projektes. Damit die Kinder auch mit dem Wissen am Ball bleiben, bekam jedes Kind ein "WAS IST WAS Fußball"-Buch.

Nach der Einstiegsfrage des langjährigen Projektlehrers Johannes Schmidt, wen von den anwesenden Gästen die Kinder schon kennen, war die eindeutige Antwort: Thorsten Kirschbaum. Jonas Kozinowski schaffte es aber schnell, die Kinder auch in den Bann zu ziehen. Ein Autor eines Buches ist schon etwas Besonderes. Die Fragen, die er dann zur Erstellung eines Buches stellte, waren schwieriger als gedacht. Dass ein Buch in einer Auflage von ca. 10.000 Exemplaren nicht kopiert werden kann, wurde den Kindern schnell klar. Aber dass das Unternehmen, das Bücher produziert, ein Verlag ist, haben sie dann erst in dieser "interaktiven Lesestunde" gelernt. Dazu gehört auch , dass es extra eine Person gibt, die noch einmal prüft, ob sich Fehler eingeschlichen haben: die Lektorin. Ein Kind erkannte doch noch einen Fehler: Auf dem Covertitel war FUSSBALL nicht mit ß geschrieben. Das konnte die anwesende Tessloff-Lektorin dann aber aufklären: bei Großbuchstaben gibt es kein ß, dann darf man SS schreiben.

Ab diesem Punkt drehte sich dann alles um Fußballfragen und Jonas Kozinowksi schaltete Thorsten Kirschbaum in die Fragestunde mit ein. Was ist Abseits? Wo werden die Regeln gemacht? Wie viele Schiedsrichter gibt es? Wie lange dauert ein Fußballspiel? Und eine Frage, die sich in dem Buch nicht findet, stellte Fußballprofi Thorsten Kirschbaum: Wie viel Zeit von den 90 Minuten wird wirklich gespielt? Etwas verdutzt versuchten die Kinder dann zu raten: 85 Minuten, 60 Minuten, 75 Minuten. Aber sie lagen gar nicht so falsch: zwischen 60 und 75 Minuten wird in den meisten Spielen tatsächlich gespielt.

Und dann wurde der Spieß umgedreht und die Kinder durften Fragen stellen: Wie alt bist du? Seit wann spielst du Fußball? Was ist dein Lieblingsspieler? Und natürlich fehlte auch diese Frage nicht: Hast du eine Freundin? Bei der Antwort "Ich bin sogar verheiratet" waren einige Mädchen enttäuscht. Es dauerte aber nicht lange bis wieder Freude aufkam, denn es gab Autogramme von Thorsten Kirschbaum und die Kinder standen Schlange.

Mit Buch, Autogramm und noch einem "Schon gewusst Fußball"-Minibuch zu "10 Jahre Fußball trifft Kultur" gingen die Kinder glücklich nach Hause und freuen sich auf das kommende Abschlussturnier im Juni in Dortmund, wo sie zeigen können, was Fußball ist.

 

Nürnberger „Fußball trifft Kultur“-Projekt bleibt am Ball: Spendenübergabe der wbg 2000 Stiftung

wbg2000Stiftung 2 k 2 Auch die Schülerinnen und Schüler an der Johann-Daniel-Preißler-Mittelschule bleiben am Ball. Im Schuljahr 2016/17 unterstützt die wbg 2000 Stiftung das Nürnberger „Fußball trifft Kultur“-Projekt und setzt sich für Bildung und Integration ein.

„Wir freuen uns, dass die wbg 2000 Stiftung dieses interessante Projekt fördern konnte und damit einen weiteren Beitrag zur Integration und zur positiven Weiterentwicklung von Kindern leisten kann“, erklärt Ralf Hummer, Mitglied im Vorstand der wbg 2000 Stiftung, anlässlich der Spendenübergabe.

Die Spende ermöglicht, dass insbesondere Kinder mit Mathe-Förderbedarf unterstützt werden. Wöchentlich nehmen sie an Förderunterricht in Verbindung mit Fußballtraining und kulturellen Events teil. Eine Kombination, die nicht nur zum Lernen motiviert, sondern auch das soziale Verhalten der Kinder stärkt und nachhaltig das Interesse an Bildung und Kultur fördert.

Boev_180.jpgDFL-Stiftung_logo_RGB_pos_100.jpgFBM_Logo_Rot_sRGB_180.jpgLogo_omnia_concepts_neu_120.jpglogo-network-w160px.jpgstorz-logo-small.jpg

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Jetzt unseren Newsletter abonnieren!

Adresse

LitCam gemeinnützige GmbH
Braubachstraße 16
60311 Frankfurt am Main
Deutschland

Tel.: +49 (0) 69 2102-140
Fax: +49 (0) 69 2102-46140
E-Mail: litcam@book-fair.com