LitCam ist Teil des neuen EU-Leseförderungsnetzwerks

elinet jpeg 250

Wien, Februar 2014: Vom 24. bis 27. Februar fand in Wien die Auftaktveranstaltung des neu gegründeten EU-Leseförderungsnetzwerks ELINET (European Literacy Policy Network). Dem Netzwerk sind 80 Organisationen aus 28 Ländern angeschlossen, auch die LitCam gehört diesem Netzwerk an.
Im Rahmen von ELINET soll ein Aktionsprogramm entwickelt werden, das einheitliche Qualitätsstandards enthält. Damit soll aufgezeigt werden, wie diese Förderansätze für die verschiedenen Gruppen (Kinder, Jugendliche, Erwachsene) in die Praxis umgesetzt werden können. Die europaweite Zusammenarbeit von Ministerien, Stiftungen, Vereinen und anderen Organisationen aus dem Bereich Lese- und Schreibförderung soll für das Netzwerk ebenso zentral sein, wie die Informationsplattform zur Leseförderung, die im Zuge von ELINET einrichtet werden soll, so wie die zu erarbeitende EU-weite Kampagne.

Die LitCam freut sich darüber, Teil dieses Netzwerks zu sein. Karin Plötz, Direktorin der LitCam, wird sich in dem zunächst auf zwei Jahre angelegten Projekt einbringen und gemeinsam mit den übrigen Organisationen an der Erarbeitung des Aktionsprogramms mitwirken.

DiePresse.com | ELINET

Ein Stillleben kann so spannend sein - "Fußball trifft Kultur" im Museum

FTK-ASS-Altana-Kulturstiftung 2014 250

Frankfurt, 12. Februar 2014: "Mit Bus und Bahn sind wir nach Bad Homburg gefahren. Die Kinder waren erstaunt, wie klein das Museum war - sie hatten wohl ein Städel oder Ähnliches erwartet. In zwei Gruppen à 9 bzw. 10 Kinder sind wir dann mit einer Führerin, die sich sehr gut auf die Kinder einlassen konnte, durch die Ausstellung gewandert. Für viele Kinder war es der erste Besuch in einem Museum. Die vielen Videoinstallationen haben sie sehr beeindruckt. Sie waren wirklich mit Feuer und Flamme dabei. In der zweiten Stunde haben sie selber kleine Stillleben gemalt und gezeichnet.
In der Nachbesprechung, als ich gefragt habe, ob es sehr langweilig gewesen sei, haben sie mit mir geschimpft - es sei total toll gewesen. Das hat mich natürlich gefreut. Welche anderen Migrantenkinder beschäftigen sich schon mit den Stillleben alter niederländischer Meister und mit modernen Videoinstallationen?" Kai Wachs, FTK-Lehrer an der Albert-Schweitzer-Schule in Frankfurt

Albert-Schweitzer-Schule | Altana Kulturstiftung

Fußball-Haie unterstützen "Fußball trifft Kultur"

Fuballhaie Cover 250-quer

Im März startete die neue Fußballreihe bei FISCHER KJB:
Fußball-Haie von Andreas Schlüter und Irene Margil
Die vier Titel verheißen Spannung für alle Fußball-Fans ab 8 Jahren:
"Spieler gesucht!", "Das große Turnier", "Ein Team startet durch" und "Kampf um den Bolzplatz".

Wir freuen uns über vier Lesungen mit den Fußball-Haien für und mit "Fußball trifft Kultur":

11. März 2014 im Presseraum der Veltins-Arena auf Schalke
mit Andreas Schlüter, Olaf Thon und den "Fußball trifft Kultur"-Kindern der Beckeradschule

12. März 2014 im Eintracht Frankfurt Museum
mit Andreas Schlüter und den "Fußball trifft Kultur"-Teams der Karmeliterschule und der Michael-Ende-Schule

23. April 2014 - Welttag des Buches - im Zentrum Verkündigung in Frankfurt
mit Andreas Schlüter, Zié Moussa Ouattara aus der U19 von Eintracht Frankfurt und den "Fußball trifft Kultur"-Kindern in Kooperation mit der Buchhandlung Eselsohr.

29. April 2014 in der Bibliothek am Luisenbad in Berlin Wedding hinter dem "Boateng-Käfig"
mit Andreas Schlüter und dem "Fußball trifft Kultur"-Team, das im Anschluss gegen eine Weddinger Schulmannschaft im Straßenfußball antritt

Infomationen zu den Büchern bei Fischer KJB | "Fußball trifft Kultur" | Eindrücke der Lesungen

Hoher Besuch in Gelsenkirchen

FTK-GKII-Besuch-Ergo 2014 250

Gelsenkirchen, 30. Januar 2014: Für Ende Januar hatte sich an der Beckeradschule im Gelsenkirchener Stadtteil Buer hoher Besuch angekündigt. Neben Oberbürgermeister Frank Baranowski saßen auch Jochen Falk, ERGO Versicherungs AG, Sebastian Buntkirchen, Geschäftsführer von Schalke hilft!, und der ehemalige Schalker Olaf Thon auf der Bank. Sie sahen den Kindern von "Fußball trifft Kultur" nicht nur beim Training zu, sondern wussten auch kleine Tipps zu geben und konnten sich gleichzeitig ein Bild davon machen, was das Besondere an "Fußball trifft Kultur" ist: Es wird nicht nur Fußball gespielt, sondern auch gelernt und das mit Begeisterung.

„Hier werden Kinder zum Sport motiviert und dabei auch für Kultur und den Deutschunterricht begeistert. Ein ganz tolles Projekt", fand Thon. Da konnte Frank Baranowski nur beipflichten: „Es ist ein tolles Konzept. Die Kinder sind fasziniert. Wenn es das Projekt noch nicht gäbe, müsste man es erfinden", zitiert der FC Schalke 04 die beiden Besucher.

FTK Beckeradschule | Bericht Schalke | Video

"Fußball trifft Kultur" Berlin unterwegs

FTK-Berlin-Ausflug-Spectrum 2014 250

Berlin, Januar 2014: Nach der wohlverdienten Weihnachtspause starteten die FTKler in Berlin erlebnisreich ins Jahr 2014: "Mit der 6. Klasse besuchten wir das Science Center Spectrum, wo die Kinder viel Spaß mit Hexenhaus, Rennpappe und Geräuschmemory hatten.
Mit einer FTK-Delegation nahmen wir am „buntkicktgut – Freundschaftsturnier" in der Sporthalle auf dem Campus Rütli teil und erstmalig in der Berliner „Fußball trifft Kultur"-Geschichte konnten wir uns den ersten Platz sichern.
Mit diesem Rückenwind gelang uns schließlich am 28.01. die Sensation beim Drumbo-Cup. Mit lautstarker Unterstützung der Rixdorfer Schüler erspielten sich unsere Jungen den zweiten Platz und sind somit eine Runde weiter. Beim anschließenden gemeinsamen Essen wurden schon die ersten Heldengeschichten gesponnen.
Ein schöner Auftakt, der die Gruppe noch mehr zusammengeschweißt hat", schreibt der Berliner Koordinator Fabian Heinl.

FTK Berlin | Fotos Science Center Spectrum | Fotos buntkicktgut | Fotos Vorrunde Drumbo-Cup 2014

Boev_180.jpgDFL-Stiftung_logo_RGB_pos_100.jpgFBM_Logo_Rot_sRGB_180.jpgLogo_omnia_concepts_neu_120.jpglogo-network-w160px.jpgstorz-logo-small.jpg

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Jetzt unseren Newsletter abonnieren!

captcha 

Adresse

LitCam gemeinnützige GmbH
Braubachstraße 16
60311 Frankfurt am Main
Deutschland

Tel.: +49 (0) 69 2102-140
Fax: +49 (0) 69 2102-46140
E-Mail: litcam@book-fair.com