Nicht wie ihr Außerhalb des Fußballfelds

6. Oktober 2019: Nach den Champions League-Spielen können wir uns als Fußballfans freuen: die Bayern-Fans über den Viererpack von Serge Gnabry und die BVB-Fans über die zwei Tore des Achraf Hakimi. Als Freunde der Literatur können wir uns auf die vielen Bücher und Autoren auf der bald startenden Buchmesse freuen.

Ob Fußballfan oder Literaturliebhaber oder beides – Tonio Schachinger hat ein Buch geschrieben, über das sich beide Gruppen freuen können.
Der österreichische Autor schreibt in seinem ersten Roman "Nicht wie ihr" über ein Jahr im Leben des Fußballstars Ivo Trifunovic, ein Österreicher mit Balkan-Wurzeln, der in Wien lebt und Wien liebt und in der österreichischen Nationalelf und in der Premier League bei Everton spielt. Allerdings spielt der grüne Rasen, ob Fußballspiel oder Training, im Roman kaum eine Rolle. Es geht um das Leben außerhalb des Fußballfelds – das, was eigentlich sonst verborgen ist.

Das Faszinierende an dem Roman ist die Ungewissheit: Ist es Fiktion oder Wirklichkeit, was Tonio Schachinger beschreibt? Die Personen aus dem Fußballumfeld um die Hauptfigur sind real, der Verein, bei dem Ivo spielt, ist real und so steckt der Leser mittendrin in einem Roman, der das Gefühl vermittelt, mit zu erleben wie ein Fußballstar lebt und was er denkt. Roter Faden des Buches, subjektiv gesehen eher Sidekick, ist die Affäre des Fußballers mit seiner Jugendliebe. Schachinger zeigt auf brillante Weise das Gefühlsleben und vermittelt die einfachen philosophischen Gedanken des Fußballstars, die viel über den professionellen Fußball in den oberen Ligen aussagen. Indirekt wird im Roman das knallharte System des Profi-Fußballs offenbart und "der goldene Käfig", in dem Ivo als Fußballstar lebt.

Humorvoll wird das enge PR-Korsett und die Phrasen der Fußballmedien durch Ivos Gedankenwelt deutlich: "Entweder sie lügen und quatschen den gleichen Blödsinn nach, den ihnen die PR-Leute vorsagen, oder sie sind ehrlich und dann sagt man, dass sie dumme Proleten sind wie Sandro Wagner und Donis Advijaj." (S. 37). Fußballer sind nicht nur durch Talent und Glück erfolgreich, sondern durch harte Arbeit, die wenig Zeit für anderes lässt. Sein Körper ist sein Kapital, so ist eine Verletzung – bei Ivo ein Rückenproblem – auch beängstigend. Ivo vergleicht sich mit Rappern, die ihren Reichtum gleichzeitig ausleben, wohingegen er als Fußballstar zwar seinen Bugatti und seine 100.000 Euro im Monat hat, aber keine Zeit. Es fällt ihm schon schwer, seine Familie richtig zu erleben, aber die Affäre ist noch schwerer zeitlich unterzubringen. Ivos Männerbild ist noch sehr ausgeprägt und gleichzeitig fühlt er sich aber gegenüber seiner Affäre Mirna, die studiert hat, unterlegen. Auch das normale Leben mit Familienfeiern, Kindergeburtstagen, Weihnachtsfeiern und Männergesprächen fehlt nicht. Insgesamt fühlt sich Ivo als der Mittelpunkt, so wie der Titel sagt: "Nicht wie ihr"

Tonio Schachinger zeigt so viele Facetten in Ivos Leben, die gleichzeitig so viel gesellschaftskritische Realität darstellen, und das in einer so leichten, humorvollen und bildreichen Sprache, das es schwerfällt, das Buch aus der Hand zu legen. Und dabei passiert nichts außergewöhnliches, außer ein normales Jahr im Leben eines erfolgreichen Profifußballers.

Und erfreulich: Tonio Schachinger hat es tatsächlich mit seinem Roman aus dem Umfeld des Fußballs auf die Shortlist des Deutschen Buchpreises 2019 geschafft.

Und noch ein erfreulicher Zusatz:
Ich konnte mit Tonio Schachinger im Vorfeld zu unserer Veranstaltung mit ihm und dem FAZ-Sportredakteur Michael Horeni im Kulturstadion auf der Frankfurter Buchmesse am Sonntag, 15 Uhr, ein Interview für das Börsenblatt führen: "Fußballerisch bin ich das Gegenteil meines Protagonisten"

Zum Interview  I  Zur Veranstaltungsankündigung

Bibliografie
Toni Schachinger
"Nicht wie ihr"
Kremayr & Scheriau
304 S., 22,90 Euro
ISBN 978-3-218-01153-2

Copyright Cover: Kremayr & Scheriau

 

Boev_180.jpgDFL-Stiftung_logo_RGB_pos_100.jpgFBM_Logo_Rot_sRGB_180.jpgLogo_omnia_concepts_neu_120.jpglogo-network-w160px.jpgstorz-logo-small.jpg

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Jetzt unseren Newsletter abonnieren!

captcha 

Adresse

LitCam gemeinnützige GmbH
Braubachstraße 16
60311 Frankfurt am Main
Deutschland

Tel.: +49 (0) 69 2102-140
Fax: +49 (0) 69 2102-46140
E-Mail: litcam@buchmesse.de

Spendenkonto:
DE80 5008 0000 0095 9637 01