Wir finanzieren unsere Bildungsprojekte mit Sponsorings und Spendengeldern. Deshalb hat für uns das Thema Transparenz einen hohen Stellenwert.
Hier stellen wir Ihnen umfassende Informationen über unsere gemeinnützige Gesellschaft zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich direkt an uns, wenn Sie darüberhinaus Fragen haben.


Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr

  • LitCam gemeinnützige Gesellschaft mbH, Braubachstraße 16, 60311 Frankfurt
  • Gründungsjahr: 2010

Vollständige Satzung sowie Angaben zu den Zielen unserer Organisation


Angaben zur Steuerbegünstigung

Unsere Arbeit ist wegen Förderung der Volks- und Berufsbildung sowie der Studentenhilfe nach dem letzten uns zugegangenen Freistellungsbescheid des Finanzamts für Körperschaften III, Frankfurt (Steuernummer 45 255 85925) vom 06.01.2020 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes von der Körperschaftssteuer befreit, weil sie ausschließlich und unmittelbar steuerbegünstigten gemeinnützigen Zwecken im Sinne des § 52 Abs. 2 Satz 1 Nr. 7 AO dient.


Name und Funktion wesentlicher Entscheidungsträger

  • Geschäftsführer: Juergen Boos, Geschäftsführer der Frankfurter Buchmesse GmbH des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels
  • Direktorin: Karin Plötz, Direktorin und Prokuristin der LitCam gGmbH

Tätigkeitsbericht


Personalstruktur

  • Geschäftsstelle: Direktorin, drei Angestellte; mehr zu den Zuständigkeiten hier
  • „Fußball trifft Kultur"-Projekte: 60 Trainer*innen und Lehrer*innen auf Honorarbasis

Angaben zur Mittelherkunft und Mittelverwendung


Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit mit Dritten

  • Die LitCam gGmbH ist eine Tochtergesellschaft der Frankfurter Buchmesse GmbH.
  • Die Frankfurter Buchmesse GmbH ist die alleinige Gesellschafterin der LitCam gGmbH.

Kinderschutzrichtlinie

In Übereinstimmung mit der UN-Kinderrechtskonvention, die allen Kindern ein Recht auf Schutz zuspricht, glauben wir, dass es unsere Aufgabe und Pflicht ist, jedem Kind, das an unseren Projekten teilnimmt, ein geschütztes Umfeld und eine sichere Betreuung zu garantieren. Zu diesem Zweck haben wir uns zu folgenden Richtlinien verpflichtet, die alle Lehrer*innen und Trainer*innen unterschreiben.

Online Spenden

­