H&M meets the world - und wir sind dabei!

„H&M meets the world“ ist ein Programm für H&M-Mitarbeitende und Menschen mit Fluchterfahrung. Dabei kommen zehn H&M-Mitarbeitende und zehn Geflüchtete als Tandempartner zusammen. In regelmäßigen Treffen geht es um Austausch auf Augenhöhe, ein gemeinsames Projekt und vor allem um Freude, neue Menschen und Kulturen kennenzulernen.

Zum Kick-Off am 8. Mai trafen sich die H&M-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und die Geflüchteten im Area Office auf der Frankfurter Zeil. Nach einer Kennenlern-Runde kam der spannende Teil: Die Tandempaare mussten sich anhand von selbstgezeichneten Porträts finden. Das taten sie durchweg mit einem breiten Lächeln im Gesicht! Nun ging das Kennenlernen weiter: Die Paare gestalteten Plakate über sich selbst, die im Anschluss der Gruppe vorgestellt wurden. In der nächsten Gruppenarbeit ging es darum, Vorschläge für eine gruppendynamische Aktivität für das nächste gemeinsame Treffen zu sammeln und diese dann den anderen Gruppen schmackhaft zu machen. Am Ende wurde abgestimmt - es gewann: Ein Ausflug zum Minigolfen oder ein Zoobesuch.

Wir freuen uns auf die kommenden Treffen und sind gespannt, was sich die Gruppe für das Abschlussevent am 4. September überlegen wird.

H&M meets the world  I  The DO School 

Beim zweiten Treffen von "H&M meets the world" ging es bei schönstem Wetter am 22. Mai in den Frankfurter Zoo. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von H&M und die Geflüchteten lernten sich bei diesem Ausflug näher kennen und hatten gemeinsam viel Spaß mit den Tieren. Besonders schön: Jetzt im Frühjahr gibt es viele Tierbabys zu bestaunen!

Nachdem sich die Gruppe nun schon kennengelernt hat, stand das dritte Treffen am 11. Juni im Zeichen des Bewerbungstrainings. Nach einigen Vorübungen spielten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Situationen aus Bewerbungsgesprächen nach. Die beste Trainerin dafür war glücklicherweise sowieso dabei: Frances Hofmann, die das Projekt von H&M-Seite begleitet, arbeitet seit 30 Jahren im HR-Bereich von H&M!

Neuer Coach! Beim vierten Termin von "H&M meets the world" am 18. Juni war Alexander von der DO School dabei und moderierte das Treffen. Themen dieses Mal: Wie können wir die Tandem-Treffen gestalten? Welche Hilfestellungen benötigen wir dafür? Welche Ideen gibt es für das Abschlussevent am 4. September und was können wir umsetzen?

Die Abschlussfeier rückt näher und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren! Beim fünften gemeinsamen Treffen von "H&M meets the world" am 2. Juli haben die Geflüchteten und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von H&M geplant, wie sie die Feier gestalten möchten. Zu viel wird nicht verraten, nur soweit: Es wird ein buntes Fest - und hungrig wird keiner bleiben...!

Auch beim Treffen am 12. August stand das Abschlussevent im Mittelpunkt. Gemeinsam wurde geplant, organisiert und gestaltet. Alle sind aufgeregt und gespannt auf den 4. September. Es wird mit der Anwesenheit von ca. 45 Gästen gerechnet. Geplant sind neben toller internationaler Musik, auch leckeres multikulturelles Essen und die Ausstellung schöner Erinnerungsfotos.

Und dann war es auch schon soweit: Am 4. September trafen sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Bekannte und Kolleginnen und Kollegen bei schönstem Spätsommerwetter auf der Dachterrasse des Area Offices von H&M zum Abschlussevent. Erinnerungsfotos und die Vorstellungsplakate der Tandems flatterten im Wind, für Musik war gesorgt und Getränke kalt gestellt, sodass der guten Laune nichts im Wege stand.

Frances Hofmann, die Koordinatorin des Projekts bei H&M, begrüßte und machte in ihrer Ansprache deutlich, wofür das Projekt steht: Wir leben in einer vielfältigen Gesellschaft und nur, wenn wir miteinander reden und uns kennenlernen werden, Vorurteile abgebaut und kann ein Miteinander gelingen. Stellvertretend für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erzählten vier Damen von ihren Erfahrungen mit H&M meets the world. Für alle zentral: Das gegenseitige Kennenlernen.

Nach dem verdienten Applaus für die Rednerinnen wurde das Buffet eröffnet. Und während die einen noch den Couscous-Salat, die Hähnchen-Spieße und die Falafel genossen, schwangen die anderen bereits das Tanzbein!

Boev_180.jpgDFL-Stiftung_logo_RGB_pos_100.jpgFBM_Logo_Rot_sRGB_180.jpgLogo_omnia_concepts_neu_120.jpglogo-network-w160px.jpgstorz-logo-small.jpg

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Jetzt unseren Newsletter abonnieren!

captcha 

Address

LitCam gemeinnützige GmbH
Braubachstraße 16
60311 Frankfurt am Main
Germany

Tel.: +49 (0) 69 2102-140
Fax: +49 (0) 69 2102-46140
E-Mail: litcam@book-fair.com